Lehre

 
 

Sommersemester 2011

 
 

METROPOOLITAN

Aufgabe

Sport hat in der Gesellschaft eine wichtige gesundheitsfördernde, erzieherische, kulturelle, touristische und auch wirtschaftliche Funktion. Sport verbindet, beigeistert, prägt und aktiviert Menschen. Schon 25 v. Chr. ließ Marcus Vipsanius Agrippa die ersten öffentlichen Bäder bauen, weil sich nur wenige Reiche ein eigenes Bad leisten konnten. Diese Bäder waren bald eben so sehr Orte der Geselligkeit und des sozialen Lebens, wie Orte der Reinigung. Obwohl die Körperhygiene als primäre Funktion des Bades gegenüber dem Sport- und Bewegungsgedanken in den Hintergrund getreten ist, so ähnelt ihre Funktion sehr den Schwimm- und Wellnessbädern von heute, die Raum für Entspannung und Freizeitgestaltung bieten sollen. Ziel ist ein modernes Freizeitbad in Berlin mit künstlichen und eingehausten Wasserflächen und beheizbaren Räumen. Die einzelnen Funktionen sollen sinnvoll miteinander verknüpft und Nass- und Trockenbereiche klar strukturiert werden. Darüber hinaus ist eine erweiterbare Außenwasserlandschaft vorgesehen, die eng mit dem Gebäude verbunden ist. Die Integration der vorhandenen Natur und Umgebung ist als wichtiger Baustein der Gesamtanlage zu verstehen.

 
 

 
 

Bachelorabschlussarbeiten